12 Oktober

Monasterio de Piedra Park

Arrhoi!

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass und wenns genug geregnet hat, dann hörts auch wieder auf☔️

Heute haben wir auf dem Weg nach Zaragoza den Monasterio de Piedra Park besucht. Leider fing es während der Fahrt an zu regnen bzw. nieseln und hört auch nicht wieder auf😔

Aber wie sagt der Bremer doch so schön: Das ist kein Regen, das ist nur feuchte Luft😁 Also hielten wir an unserem Ziel fest und wurden belohnt!

Die Fahrt zum Park war schon toll, die Landschaft war teilweise in satte Herbstöne getaucht. Die Aussicht auf das weite Land lies uns zuerst an Südafrika denken, später mit seinen schönen Wäldern, Wiesen und Schluchten an den Bryce Canyon in den USA.

Der Monasterio de Piedra Park ist einem Kloster angeschlossen, dessen Teile heute ein Hotel mit Spa sind. Der Naturpark bietet zahlreichen große und kleine Wasserfälle, Fischteiche, Seen und Grotten. Eine wunderschöne (zum Teil aber auch anstrengende) Wanderroute führt einmal durch den Park. Überall im Park laden Sitzbänke zum Verweilen ein, welche leider auf Grund des Regens nass waren.

Unser Highlight war die Wanderung durch eine Grotte – mit steilen Treppen und glitschigen Steinwänden.

Den Abend verbrachten wir faulenzend in Zargoza. Eine heiße Dusche und vom Bett aus Serie gucken und Süßigkeiten schnabbulieren. Nichts läd Akkus besser wieder auf😊

Mareike
leaf leaf leaf leaf
jolly
Anchor 64 Anker
Telescope 1244 Sichtungen
Divider

Arr, schreib was!

Flaschenpost

Flaschenpost

Melde dich für die Flaschenpost an und du erhältst eine Mail, sobald ein neuer Beitrag online ist!