06 August

Unser Abenteuer geht zu Ende

Arrhoi!

Im Zick Zack ging es die letzten Tage durch die USA zurück nach Kanada🗺

Auf die Olympic-Halbinsel in den Olympic Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe), welcher in zwei voneinander getrennten Bereichen aufgeteilt ist. Der von uns besuchte Küstenabschnitt ist stark zerklüftet und oft in Nebel eingehüllt. Landeinwärts schließt sich direkt an die Strände der Wald an, was oft dazu führt, dass hier umfallende Baumstämme quer über den Strand liegen. Außerdem bietet der Park einen gemäßigten Regenwald (regenreichster Punkt der USA, abgesehen von Alaska und Hawaii, aber das wissen die Twilight-Leser unter uns ja schon längst😎) mit einem Abstecher nach Forks zum Vampire/Werwölfe gucken🦇🐺

Weiter quer durch Seattle für ein Foto der Skyline auf dem Kerry Park, über den North Cascades Nationalpark, welches der am wenigsten besuchte Nationalpark der USA ist (außerhalb Alaskas) und auf Grund der Waldbrände in Kanada total verraucht war, sodass wir kaum aussteigen konnten, bis über die Grenze nach Vancouver.

Vancouver hat Häuserschluchten, welche einen an New York erinnern, und zugleich das Feeling eines Urlaubortes mit seinem satten Grün und dem dunklen Blau des Pazifiks. Leider lag aber auch Vancouver im Dunst des Rauchs der Waldbrände 😔

Da wir ja noch eher „spontan“ eine Unterkunft für Vancouver suchen mussten und irgendwie alles ausgebucht war, haben wir uns kurzer Hand auf dem Campus der Universität einquartiert. In einem total modernen Wohnheim, wo sonst die Studenten leben, haben wir kurzer Hand ein kleines Einzimmerappartement bezogen.

Unsere erste Station war natürlich der 400 hektar große Stanley Park, wo wir drei Stunden am Meer entlang spazierten. Weiter ging es zu Fuß quer durch das Shopping-Mekka Downtown bis zum historischen Zentrum nach Gastown. Hier steht eine auf alt gemachte 30 Jahre alte Dampfuhr, welche vom zentralen Dampfheizsystem des Viertels angetrieben wird. Jede Viertelstunde macht sie mit Gehupe und Gepfeife ihrem namen alle Ehre.

Leider ist unsere Reise damit auch schon weider vorbei. Es waren drei verrückte Wochen, aber natürlich freuen wir uns auch auf zu Hause. Mal wieder eine Zeit lange nicht jede Nacht woanders schlafen und endlich wieder selber kochen.

Wir möchten uns wie immer bei allen bedanken, die unseren Blog gelesen und kommentiert haben! Bis bald🙋🏽🙋🏽‍♂️

PS: Natürlich hatte unser Flug nach Paris mal wieder eine Stunde Verspätung. Air france ist einfach ein Kack-Laden😅

Mareike
leaf leaf leaf leaf
jolly
Anchor 64 Anker
Telescope 1244 Sichtungen
Divider
  • Pirat Sandra 07.08.17 - 22:43

    Spannende Geschichten & beeindruckende Bilder – es hat wieder Spaß gemacht eure Reiseerlebnisse “hautnah“ mitzuerleben!! 🙂
    Kommt gut nach Hause – diesmal hoffentlich ohne so einen großen Umweg..

Arr, schreib was!

Flaschenpost

Flaschenpost

Melde dich für die Flaschenpost an und du erhältst eine Mail, sobald ein neuer Beitrag online ist!