31 Juli

On the road again

Arrhoi!

Getreu dem Motto „Wir sind die Coolsten, nie am loosen weil wir rulen, wenn wir cruisen“ haben wir die letzten Tage über 1.600 km zurückgelegt…

Das erste Highlight auf unserer Strecke war das Crater of the Moon National Monument & Preserve. Bei 36 Grad wanderten wir über erkaltete Lavaströme. Da das Preserve eher abgelegen liegt und relativ klein ist, hatten wir den Park fast für uns allein. Wie ein kleiner Geheimtipp 😊


Witzigerweise ist Idaho der einzige Bundesstaat im Westen der USA, der keinen Nationalpark innerhalb seiner Grenzen hat (abgesehen von dem schmalen Streifen Yellowstone). Die Tourismus-Behörde versuchte daher das Preserve zu einem Nationalpark erklären zu lassen. Dies wurde mit der Begründung abgelehnt, dass das Gebiet mit dem Vulkanismus nur einen Typ von natürlichen Erscheinungsformen aufweist und daher nicht als Nationalpark geeignet ist. Und das obwohl die Apollo-14-Astronauten hier trainiert haben! 👨🏻‍🚀🚀

Beim Abendessen in Boise vereinten sich zwei amerikanische Klassiker: Burger und Mac & Cheese. Ja, in einem Gericht! Auf dem klassischen Burger toppte man frittierte Mac & Cheese Taler. Der dazu gereichte Salat mit 3 Tonnen Dressing hats dann auch nicht mehr rausgerissen. Es war so pervers, ich hatte den restlichen Abend Bauchschmerzen 🤣

Während der Fahrt passierten wir das Schild „Entering Pacific-Time Zone“ und wie als hätte jemand einen Knopf gedrückt, stellte sich die Uhr in unserem Auto von allein um. TADA so durften wir die Stunde von 11 bis 12 Uhr erneut erleben, was schon irgendwie witzig war 😄🎛

Die letzte Etappe Richtung Westküste war der Mount Rainier Nationalpark. Da uns aber eine Anfahrt über den nahegelegenen Highway zu langweilig erschien, dachten wir, fahren wir durch den Gifford Pinchot National Forest zum Nationalpark. Was wir nicht wussten, die offizielle Parkstraße ist eine 100 km lange Gravel Road vom Feinsten. Die Anreise gestaltete sich also mal wieder deutlich aufregender als gewollt 😅

Im Zentrum des Parks erhebt sich der Mount Rainier, ein aktiver Vulkan, umgeben von dichtem Urwald am Fuße und subalpinen Wiesen an den Hängen. In diesen üppigen Blütenteppichen führen zahlreiche Wege den Berg hinauf, in denen wir zwei Stunden wanderten – die Trails sind fantastisch! 🌷🌹🌻🌼🌺🌸

Jetzt hat uns die Westküste wieder und unsere letzte Woche ist leider auch schon angebrochen. Auf dem Weg nach Vancouver (haben für einen Besuch der Stadt jetzt noch etwas umgestellt) steht aber noch einiges auf dem Programm! Wir genießen die letzten Tage jedenfalls in vollen Zügen.

Mareike
leaf leaf leaf leaf
jolly
Anchor 64 Anker
Telescope 1244 Sichtungen
Divider
  • Pirat Feli 31.07.17 - 19:37

    Hallo ihr zwei – genießt die letzte Woche!! Die Bilder sind so fantastisch – Blumenmeer und dann wieder Gletscher mit Schnee. Der Hammer 🙂 Viel Spaß noch in Vanouver!

  • Pirat Dana 01.08.17 - 22:27

    Ich musste mal wieder nachlesen, da ich zu nichts gekommen war und hab eure Reise als gute Nachtgeschichte genutzt (ja Muttis müssen früh ins Bett 😂🙈)! Es klingt alles so super und die Bilder sind der Hammer!! Genießt auf jeden Fall die letzten Tage! Ich bin jetzt schon traurig das der Block bald wieder ruht!
    Gute Nacht! 😘

Arr, schreib was!

Flaschenpost

Flaschenpost

Melde dich für die Flaschenpost an und du erhältst eine Mail, sobald ein neuer Beitrag online ist!